born in Cologne

studied at Central St. Martins
 

London


lives and works in Berlin




︎ tobymolitor


︎  INQUIRIES
 




artist statement 


My work is about everyday products and fast moving consumer goods, which only perceive a small amount of attention. I am fascinated about the materialism and the reshape of the form, when somebody is using a certain object. My focus lies on traces, which I include in my works and which are reinterpreted on a visual dimension. Especially the alienation of objects through rescaling or putting them into another context is something which I try to examine in my creative process. I ask myself questions like: why has this product been invented, which other function does it have, which are the chemical components, how does the product change while using etc. Furthermore I want to examine the role of the human being in the consumption process, by documenting the traces, marks and spots a person left behind. For me the objects are souvenirs, relics and pieces of evidence for human consumerism and the experience that those inventions and creations do always outlive ourselves.



In meinen Arbeiten geht es um banale Alltagsgegenstände denen nur wenig Aufmerksamkeit zuteil wird. Mich fasziniert dabei die Materialität und die Formänderung, die Gegenstände annehmen können, wenn sie genutzt werden. Es sind Gebrauchspuren die ich in meinen Arbeiten wieder aufgreife und neu interpretiere. Mich interessiert die Verfremdung der Objekte durch Größenveränderung und Kontexterweiterungen. Dabei untersuche ich Fragen wie: warum wurde dieses Produkt erfunden, welche Funktion hat es, aus welchen chemischen Komponenten besteht es, wie verändert sich das Produkt beim Gebrauch etc. Die Rolle des Menschen und der Gebrauch der Gegenstände werden durch Spuren, Kratzer, Abdrücke, dokumentiert. Für mich sind diese Objekte Souvenirs, Reliquien und Beweisstücke des menschlichen Konsums und die Erfahrung, dass uns unsere eigenen Erfindungen und Kreationen immer überleben werden.











Mark
COPYRIGHT TO TOBIAS MOLITOR 2015 to 2021